Lichterfest lockt Tausende in den Westfalenpark

 

Das gute Wetter und das große Musikprogramm sorgten dafür, dass dieses Jahr 45.000 Karten im Vorfeld verkauft wurden - das sind 10.000 mehr als normal. Zusammen mit dem Tagesverkauf und den Jahreskarten-Inhabern schätzt Park-Chefin Annette Kulozik, dass zwischen 55.000 und 60.000 Besucher zum Lichterfest kamen. Die Stimmung im Park war friedlich und entspannt. Nach dem Feuerwerk ging das Programm auf der Musikbühne noch bis 0.30 Uhr mit einem DJ weiter. Gegen 1.30 Uhr waren die allermeisten Gäste wieder aus dem Park verschwunden. Ein Kellner wurde allerdings gegen 0.45 Uhr von einem 17-Jährigen aus Schwerte und einem 19-Jährigen aus Iserlohn überfallen. Sie nahmen ihm die Tageseinnahmen aus einem Bierwagen ab. Als der Kellner den Florianturm durch die Hintertür betrat, um seinem Chef die rund 500 Euro in einer Geldkassette zu bringen, schlugen die beiden Täter dem Kellner ins Gesicht. Einer der Täter konnte die Kassette tatsächlich kurz erbeuten, hatte bei seinem anschließendem Fluchtversuch allerdings übersehen, dass er sich in Richtung einiger anderer Kellner bewegte, die bereits Feierabend hatten. Da unter den Kellner auch einige Hobby-Kampfsportler weilten, war seine Flucht hier zuEnde.
Der andere Täter konnte zunächst ein paar Meter weiter fliehen, laut Augenzeugen stürzte er aber schwer, als er einen Haken schlagen wollte, um ihm entgegenkommenden Ordnern zu entgehen. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die jungen Männer.


Meine letzten  5:

Farbgefühl Bochum 2017
Ole Party Oberhausen,10.06.2017
Pokalfinale 2017, Impressionen aus der Westfalenhalle
Falco das Musical,16.05.2017
Der verlassene Hochofen, April 2017
Video / Drohne, Schacht 1 Polsum
Steampunk ( Bilder und Video )beim Historischen Jahrmarkt 2017 in der Jahrhunderthalle Bochum